Zusatzversorgung

Versorgung > Zusatzversorgung > 

Ansprechpartner

Evelin Urban
Abteilungsleiterin Zusatzversorgung
Tel:  06322/936-339
E-Mail: evelin.urban@ppa-duew.de

Volker Reinhardt
Sachbearbeiter Zusatzversorgung
Tel:  06322/936-347
E-Mail: volker.reinhardt@ppa-duew.de

Geschäftsstelle Bad Dürkheim
Tel:  06322/936-450
Fax: 06322/936-399
E-Mail: zvk@ppa-duew.de

 

Servicezeiten

Mo–Do: 9.00-16.00Uhr
Fr: 9.00-13.00 Uhr

Zusatzversorgung

Die BVK Zusatzversorgung in der Pfalz ist die betriebliche Altersversorgung des öffentlichen und kirchlichen Dienstes.

Die Beschäftigten werden über ihren Arbeitgeber in der Zusatzversorgung versichert. Zu diesem Zweck muss der Arbeitgeber die Mitgliedschaft bei der BVK Zusatzversorgung erwerben. Mit dem Erwerb der Mitgliedschaft schließt der Arbeitgeber mit der Zusatzversorgungskasse gleichzeitig einen Gruppenversicherungsvertrag für seine versicherungspflichtigen Beschäftigten ab.

Das Geschäftsgebiet der BVK Zusatzversorgung umfasst den Freistaat Bayern und den Landesteil Pfalz des Landes Rheinland-Pfalz. Die Verwaltung hat ihren Sitz in München und eine Geschäftsstelle bei der Pfälzischen Pensionsanstalt (ppa) in Bad Dürkheim.

Für den Gebietsteil Pfalz des heutigen Regierungsbezirkes Rheinhessen-Pfalz betreuen wir rund 52000 Pflichtversicherte, etwa ein Zehntel des Gesamtbestandes der Versorgungskammer Bayern.
Neben der administrativen Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung in München besteht unsere Aufgabe in der Betreuung der pfälzischen Kassenmitglieder und aller versicherten Personen, wobei Beratung in Fragen zu Versicherungspflicht und Versicherungsverlauf sowie zur neuen Betriebsrente mit eigener Beteiligung den Schwerpunkt bildet.

Leistungen der Zusatzversorgung

Diese beinhalten eine Alters- bzw. Erwerbsminderungsrente sowie Leistungen für Hinterbliebene. Die Rentenleistungen aus der Zusatzversorgung stehen selbständig neben der Leistung aus der gesetzlichen Rentenversicherung oder anderer Altersversorgungssysteme. Eine Anrechnung anderer Rentenleistungen findet nicht statt.

Zum 01.01.2002 wurde das System der Zusatzversorgung grundlegend verändert. Das bis dahin geltende Gesamtversorgungssystem wurde geschlossen und durch ein Punktemodell ersetzt, in dem Leistungen zugesagt werden, die sich ergeben würden, wenn eine Gesamtbeitragsleistung von 4 % des zusatzversorgungspflichtigen Entgelts vollständig in ein kapitalgedecktes System eingezahlt würde.

Gleichzeitig ist es den Versicherten möglich  durch Zahlung eigener Beiträge in unsere PlusPunktRente ihre späteren Rentenleistungen zu erhöhen. Hierfür kann die staatliche Riester-Förderung durch  Zulagen bzw. den steuerrechtlichen Sonderausgabenabzug in Anspruch genommen werden und/oder es steht die Möglichkeit der Entgeltumwandlung zur Verfügung.

 
ppa - Pfälzische Pensionsanstalt · Sonnenwendstraße 2 · D-67098 Bad Dürkheim · Telefon (06322) 936-0 · Telefax (06322) 936-288 · info@ppa-duew.de