Heilkuren

Beihilfe > Beihilfenberechnung > Heilkuren > 

Zentrale Rufnummer der Abteilung Beihilfenberechnung 06322/936-274

Servicezeiten

Montag bis Donnerstag von 9.00 - 12.00 Uhr sowie 14.00 - 15.00 Uhr

Freitag von 9.00 - 13.00 Uhr

Heilkuren

Die Gewährung von Beihilfen zu Heilkuren richtet sich nach § 47 der Beihilfenverordnung Rheinland-Pfalz (BVO).

 

Voraussetzungen

Beihilfen zu Heilkuren unter ärztlicher Leitung nach einem Kurplan werden nur Beamten mit Dienst- oder Anwärterbezügen gewährt, wenn die Heilkur aufgrund des Gutachtens eines von der Beihilfestelle beteiligten Amts- oder Vertrauensarztes

  • als Heilmaßnahme zur Verhütung einer vorzeitigen Dienstunfähigkeit unaufschiebbar und unbedingt notwendig ist,
  • nicht durch eine andere Behandlungsweise am Wohnort oder in nächster Umgebung mit gleicher Erfolgsaussicht zu ersetzen ist und
  • die Beihilfestelle die Beihilfefähigkeit vor Beginn der Heilmaßnahme anerkannt hat.

 

Beihilfefähig sind Aufwendungen für

  • die Inanspruchnahme des Arztes im Rahmen der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) - § 11 Abs. 1 Nr. 1 BVO
  • vor Anschaffung verordnete Arzneimittel (§ 21 BVO)
  • aufgrund vorheriger ärztlicher Verordnung notwendige Kuranwendungen bis zu den im Leistungsverzeichnis für ärztlich verordnete Heilbehandlungen" bestimmten Höchstbeträgen
    (§ 22 BVO)
  • der Schlussbericht der Kurärztin oder des Kurarztes
  • die Kurtaxe
  • die Unterkunft und Verpflegung für längstens 23 Tage in Höhe von 16,00€  täglich. An- und Abreisetag gelten zusammen als ein Kurtag
  • die Unterkunft muss sich im Kurort befinden und ortsgebunden sein. Der Kurort muss im Heilkurorteverzeichnis des für das Beihilferecht zuständigen Ministeriums enthalten sein
  • Fahrtkosten (§ 48 BVO)

    Aufwendungen für An- und Abreise sind:

    1. bei einem aus medizinischen Gründen notwendigen Transport mit einem Krankentransportwagen nach § 30 Abs. 3 Nr. 1 und

    2. in allen übrigen Fällen unabhängig vom tatsächlich genutzten Beförderungsmittel nach § 30 Abs. 3 Nr. 3 insgesamt bis zu einem Höchstbetrag von 200,00 € beihilfefähig.

 
ppa - Pfälzische Pensionsanstalt · Sonnenwendstraße 2 · D-67098 Bad Dürkheim · Telefon (06322) 936-0 · Telefax (06322) 936-288 · info@ppa-duew.de